Strahlentherapie


Die moderne Strahlentherapie ist integraler Bestandteil der Brustkrebsbehandlung. Sie wird nach brusterhaltender Operation und stadienadaptiert nach Mastektomie eingesetzt, um das Risiko eines lokalen Krankheitsrückfalls zu minimieren. Die Behandlung erfolgt täglich, in der Regel ambulant, und erstreckt sich über einen Gesamtzeitraum von etwa 5 bis 6 Wochen.

 

Ziel der Behandlung ist, eine hohe Effektivität bei bestmöglicher Schonung von gesundem Gewebe zu erreichen. Schonung der haut und Erhalt eines guten kosmetischen Ergebnisses sind dabie wesentliche Aspekte.

 

Die Bestrahlung erfolgt an einem Linearbeschleuniger mittels sog. ultraharter Röntgenstrahlen. Abgestimmt auf die individuelle Körperkontur jeder Patientin wird zu Beginn der Therapie eine optimale Dosisverteilung unter physikalischen und medizinischen Gesichtspunkten berechnet.

 

Für die Betreuung während des Behandlungszeitraumes stehen fachkundige Ärztinnen und Ärzte zur Verfügung, damit ein nebenwirkungsarmer Verlauf der Therapie gewährleistet werden kann.